Dienstag, den 17. Januar 2012

Landesmeisterschaften U16

Das vergangene Wochenende leitete für uns die Wettkampfsaison des neuen Jahres ein. Die mit unserem Hallentraining gelegten Grundlagen konnten überprüft werden und ein erstes Zwischenfazit kann gezogen werden.

Eine sehr gute Leistung zeigt Jördis im 1500m Rahmenwettbewerb der Frauen. Sie verbesserte ihre Bestzeit um fast 5 Sekunden auf 5:05,11. Dabei war sie im gesamten Rennen in der Führungsarbeit auf sich alleine gestellt. Mit einer konstanten Renneinteilung von durchgehend 40-41 Sekunden pro Runde löste sie diese Aufgabe bravourös. Auch Falko konnte eine gute Laufleistung über 800m abliefern. Mit 2:24,13 (7. Platz) unterbot er seine Bestzeit deutlich. Juliane, Paul und Oliver hatten über die gleiche Strecke nach einer jeweils sehr schnellen Anfangsrunde zu kämpfen. Für Juliane reichte es immerhin noch zu einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:43,62 (6. Platz.).

Im Hochsprung zeigte Oliver wie gewohnt sein Talent. Er scheiterte jedoch knapp an der Bronzemedaille. Mit übersprungenen 1,55 m belegte er den 4. Platz.  Das Kugelstoßen bot für Oliver und Falko eine Wettkampfprämiere bei Landesmeisterschaften.  Oliver löste diese Aufgabe mit 8,93m und einem 6. Platz gut, während sich Falko wohl noch einmal mit dem Regelwerk vertraut machen muss. Im Weitsprung schaffte er hingegen wieder den Sprung unter die besten acht. Nach drei ungültigen Versuchen reichten 4,37m zu Platz sieben. In den Sprintdisziplinen verpassten unsere Athleten leider die Endläufe der schnellsten acht Brandenburgs. Äußerst knapp war es bei Falko- zwei hundertstel Sekunden entschieden zu seinen Ungunsten.

Am zweiten Tag präsentierten sich noch einmal Falko,  sowie Carsten. Falko testete erstmals seine Sprintausdauer bei Landesmeisterschaften. Er ging über die 300m Strecke der um ein Jahr älteren Konkurrenz der M15 an den Start. Seine Zeit von 42,99 lag dabei im Bereich der Erwartungen. Carsten startete mit seiner LAC Berlin- Staffel im 3x1000m Wettbewerb der Männer.  Herausgestoppte 2:29,4 für seinen 1000m- Abschnitt und ein 3. Gesamtplatz für die Staffel in 7:29,17 bedeuteten einen guten Saisoneinstand und die erfüllte Norm für die deutschen Staffel-Meisterschaften in Sindelfingen.

Der erste Auftritt unter dem Hallendach brachte für uns einige gute Leistungen hervor und zeigt, dass wir auf den richtigen Weg sind. Allerdings haben wir auch einige Defizite erkannt, die wir aber in den nächsten Trainingswochen gezielt angehen werden. So werden wir uns hoffentlich bei unseren nächsten Aufgaben- der 4x200m U16 Staffel, im Seriencross und bei den Mehrkampfmeisterschaften- in guter Verfassung präsentieren.

 
Montag, den 12. Dezember 2011

Unsere Leichtathleten des Jahres 2011

Am vergangenen Sonntag fand unsere traditionelle Weihnachtsfeier in der Strausberger Judohalle statt. Sie stand ganz im Zeichen der sportlichen Aktivität- unsere Kinder maßen ihr Können im Fußball und Hockey mit ihren Vatis und einer Trainermannschaft- und die Vatis zeigten, dass sie technisch und konditionell noch einiges auf dem Kasten haben.

Der Höhepunkt war die Auszeichnung unserer Leichtathleten des Jahres, sowohl bei den Kindern, als auch bei den Erwachsenen. Dabei ergab sich folgende Reihenfolge:

Jungen

1. Oliver Suthau

2. Konstantin Otto

3. Paul Fengler

Mädchen

1. Antonia Otto

2. Henriette Pauls

3. Juliane Knospe

Männer

1. Olaf Terzer

2. Wilfried Krüger

3. Norbert Deutschmann

Frauen

1. Jördis Koch

2. Gisela Göthel

3. Antje Gust

Herzlichen Glückwunsch!

 
Dienstag, den 06. Dezember 2011

Information zu den kommenden Trainingslagern

Kienbaum

Termin: 02.-04.03.2012, Anreise nach der Schule, Ende am Sonntag 19.00 Uhr

Ort: Bundesleistungszentrum in Kienbaum

Seriencross: Wir fahren mit den Teilnehmern des Seriencrosslaufes in Seelow am Sonntagvormittag gemeinsam zum Wettkampf

Selbstbeteiligung: ca. 33% der Kosten: 20€ bis 9 Jahre, 25 € bis 12 Jahre, 30 € über 12 Jahre

Eintragen in die Listen: bis zum 07.01.2012 (auch online im Internen Bereich möglich)

Maximale Teilnehmeranzahl: 20

Entscheidung über Teilnahme: Über die Teilnahme entscheiden die Übungsleiter, Kriterien: Training und Wettkampf, Zeitpunkt des Einschreibens

Zinnowitz

Termin: 16.-20.05.2012, Anreise nach der Schule, Rückkehr am Sonntagnachmittag

Ort: Sportschule Zinnowitz

Selbstbeteiligung: 100€

Eintragen in die Listen: bis zum 10.02.2012 (auch online im Internen Bereich möglich)

Maximale Teilnehmeranzahl: 16

Entscheidung über Teilnahme: Über die Teilnahme entscheiden die Übungsleiter, Kriterien: Training und Wettkampf, Zeitpunkt des Einschreibens

 
Montag, den 21. November 2011

Volles Haus in Kienbaum

Der zweite Tag der Regionalmeisterschaften lockte 170 Kinder der Alterklassen Bambini, Schüler D und C in das Bundesleistungszentrum nach Kienbaum. Aber neben einer breiten Masse gab es auch einiges an Klasse zu bestaunen. Der Veranstalter zeichnete folgende Kinder für die jeweils beste Leistung der Disziplin aus:

Weiterlesen...
 
Montag, den 21. November 2011

Eigene Bilder hochladen

Wer bei Wettkämpfen Bilder gemacht hat und diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen möchte, kann diese jetzt ganz einfach hochladen. Zur Verfügung steht diese Funktion registrierten Mitgliedern, die von mir freigeschaltet wurden. Nach der Anmeldung erscheint unter der Kategorie Bilder die Unterkategorie Bilder hochladen. Dort muss eine persönliche Kategorie angelegt werden. Diese sollte nach dem eigenen Namen benannt werden. Dann kann eine Unterkategorie erstellt werden, z. B. mit dem Namen des Wettkampfes. Vor dem Hochladen der Bilder muss nun die erstellte Unterkategorie ausgewählt werden. Danach können die gewünschten Bilder ausgewählt und hochgeladen werden. Bitte schreiben Sie mir dann noch eine E-Mail als Hinweis auf die bereitgestellten Bilder.

 
Montag, den 14. November 2011

Pulsierende Bässe im Petershagener Stadtwald

Eine Woche nach den Landesmeisterschaften im Crosslauf ging es nun um die Titel auf Kreisebene. Erfreulicherweise gab es auch hier in vielen Altersklassen starke Teilnehmerfelder. Mit 158 Startern lag der Gastgeber Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf über dem Niveau der Seriencrossläufe. Untermalt wurde das Schauspiel erstmals von stimmungsvoller Musik im Wald, die den Athleten noch einmal den richtigen Rhythmus für den Endspurt einimpfte.

Weiterlesen...
 
Sonntag, den 06. November 2011

Kampf bis zum letzten Meter

So zeigte es uns gestern Konstantin Otto bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf in Ludwigsfelde. Mit großem Einsatz auf der 1,2 km langen Strecke und auch auf der Zielgerade nicht nachlassend wurde er mit dem 3. Platz belohnt- ein großer Erfolg für Konstantin und ein vorbildlicher Einsatz gleichzeitig. Auch Sebastian Korge lag nach einem guten Lauf auf den letzten Metern noch aussichtsreich im Rennen, doch am Ende blieb leider nur der undankbare 5. Platz- eine Sekunde Rückstand zum 3. und nur sechs Sekunden Rückstand zum 1. Platz.

Weiterlesen...
 
Samstag, den 05. November 2011

Online in Listen eintragen

Ab sofort besteht die Möglichkeit sich online in alle unsere Listen einzutragen. Das betrifft zum Beispiel die Wettkampf- und Trainingslagerteilnahme, Feiern, die Fahrt zum Training nach Kienbaum oder unsere Liste mit Kontaktdaten. Dazu müssen Sie wie folgt vorgehen:

  • Rechts unter Anmeldung registrieren
  • Auf den per E- Mail zugeschickten Link klicken um Ihre Anmeldung zu bestätigen
  • Danach schaltet der Webmaster das Konto für den internen Bereich frei (kann einen Tag dauern).
  • Danach kann nach der Anmeldung auf den internen Bereich zugegriffen werden. Dieser erscheint oben auf der Seite im Auswahlmenü.
  • Danach einfach in die jeweiligen Zellen der gewünschten Tabellen klicken um diese zu bearbeiten
 
Montag, den 24. Oktober 2011

Enttäuschung in Potsdam

Erwartungsvoll reisten unsere Sportler Paul Fengler, Falko Staps, Oliver Suthau und Sebastian Korge nach Potsdam um unseren Landkreis als Mannschaft beim Stützpunktpokal zu vertreten. Komplettiert werden sollte das Team mit einem Sportler eines anderen Vereins um auf die Minimalbesetzung von 5 Athleten zu kommen. Vor Ort stellte sich dann allerdings ein Problem ein- der Sportler kam nicht- ohne Information- ohne nachträgliche Entschuldigung.

Weiterlesen...
 
Sonntag, den 23. Oktober 2011

Hallenmehrkampf in Petershagen

Der LAC FUN veranstaltete auch dieses Jahr wieder seinen Hallenmehrkampf, der für die jüngeren Sportler eine Alternative zum genormten Wettkampfsystem darstellt und einfach Spaß macht. Leider nahmen in diesem Jahr nur wenige unserer Kinder diese Gelegenheit war. Ihren ersten Wettkampf absolvierten dabei Helen Wolf (Platz 2) und Anni Beile (Platz 5) bei den Bambini. Schon weitaus erfahrener ist dagegen unsere C- Schülerin Iris Staps. Sie absolvierte einen guten Trainingswettkampf und wurde mit dem ersten Platz belohnt. Siegreich war außerdem Dylan Goß bei den männlichen Bambini.

Ergebnisse: pdf_button

 
Samstag, den 15. Oktober 2011

KSC Nachwuchsteam mit 2. Platz in der Mannschaftswertung

Die Nachwuchs- Leichtathleten des KSC Strausberg gingen in diesem Herbst neue Wege. Direkt nach dem erfolgreichen Strausseelauf mit drei Altersklassensiegen im Schülerlauf durch Lennart Schulz, Antonia Otto (beide U10) und Falko Staps (U14) ging es in ein Trainingslager in Elbingerode (Harz). Dort dienten die nächsten Tage dazu Grundlagen für die neue Wettkampfsaison zu schaffen.

weiterlesen
 
Dienstag, den 09. Januar 1990

Die Chronik des Strausseelaufs: Die Geburtsstunde

Start zum Strausseelauf 1930

Es sind zwar noch einige Tage bis zur erneuten Auflage, doch kann es nicht schaden an dieser Stelle darauf aufmerksam zu machen, welches sporthistorische Juwel die Strausberger Region zu bieten hat. Mit der Erstaustragung im Jahr 1924 findet am 03.10.2013 bereits zum 77. Male der Strausseelauf statt. Daher soll hier ein Einblick in die geschichtliche Entwicklung des heute größten Laufes der Region gegeben werden.


Dr. Jochen Malz, selbst jahrelang aktiver Strausberger Läufer, arbeitete dieses Ereignis in mühevoller Kleinarbeit auf und fasste die Entwicklung in „Der Herbstwaldlauf  ‚Rund um den Straussee‘- Eine Chronik“  zusammen. Er stand dabei im engen Austausch zu den wichtigsten Zeitzeugen des Laufes. In gedruckter Form ist diese Chronik im Besitz einiger Wegbegleiter von Malz sowie einigen Museen und Bibliotheken der Region. Nun sollen seine Ausarbeitungen einer breiteren Öffentlichkeit Stück für Stück zugänglich gemacht werden und um es mit den Worten des Autors zu sagen:

„Auf alle Fälle hat es dem Autor viel Freude bereitet, den Daten und Fakten nachzuspüren, sie aufzubereiten, zu verdichten und als kleine Chronik zusammenzutragen. Zugleich hofft er, ein bisschen von dieser Freude auch auf seine Leser übertragen zu können.“

Beginnen wollen wir mit unserer geschichtlichen Erkundung im Jahre 1924- der Geburtsstunde des Strausseelaufs:

[…] „Am Sonntag, den 9. d. Mts., wartet der MTV mit einer großzügigen Werbeveranstaltung auf. Hierbei ist zuerst  der Lauf ‚Rund um den Straussee‘ zu erwähnen. Es starten sämtliche Abteilungen des Vereins, wobei jedoch auf das Alter Rücksicht genommen ist. Die Laufstrecke für Frauen, Jugend- und Altersturner ist dementsprechend gekürzt. Besonderes Interesse gewinnt der Lauf dadurch, daß zwei von Turngen. Wetzel  gestiftete Wanderpreise zum Austrag kommen, und zwar für die Männer- und Jugendabteilung.  Am Vormittag findet in der Festhalle der Provinzialschulanstalt ein allgemeines Schauturnen statt. Es werden Freiübungen aller Abteilungen sowie Riegenturnen der Männer-, Jugend- und Altersriegen am Reck, Barren, Pferd, Bock sowie Pferdspringen mit Federsprungbrett gezeigt.  Die Frauen zeigen rhythmische Übungen und Partnerübungen an den Schwebekanten.  Den Hauptteil, vor allem das Hauptinteresse des Nachmittags, nimmt der Film vom Kreisturnfest Brandenburg in Anspruch. Jedem Einzelnen ist ein Besuch dieser Veranstaltung zu empfehlen. Der Eintritt ist frei!“ (STRAUSBERGER ZEITUNG 1924c)

Einen Tag später erinnerte der MTV 1862 die Strausberger Bürger noch einmal nachdrücklich an dieses ins Haus stehende Ereignis, denn möglicherweise haben manche noch nicht die Freitagsausgabe der „Strausberger Zeitung“ gelesen: „Auf die morgige Sportwerbeveranstaltung wird hiermit noch ganz besonders hingewiesen.“ - heißt es dort unter der Rubrik Lokales und Vermischtes. Und weiter: „Die zum Austrag kommenden Wanderpreise sind vom Vereinswirt Wetzel und vom Kegelklub 1913 gestiftet. Das Hallenschauturnen findet am Nachmittage in der Festhalle der Provinzial- und Erziehungs-anstalt statt.“ (STRAUSBERGER ZEITUNG 1924d)

 Endlich war der neunte November 1924  heran - die Premiere von „Rund um den Straussee“! Der MTV-Jugendtrainer Albert Klawitter erreichte im Hauptlauf als Erster das Ziel. Seine Laufzeit betrug 37:12 Minuten. Der 15-jährige Strausberger Alfred Schröder gewann den Jugendlauf.


Hier ist die ungekürzte Fassung als PDF zu finden: pdf_button

Hier ist die Chronik des Halblaufes zu finden: pdf_button

 
« StartZurück1112WeiterEnde »

Seite 12 von 12

Kennst Du schon ...?

Kommende Termine

Listen


Nur für Vereinsmitglieder:

Wettkämpfe

anmeldung Helfer KSC Wettkämpfe

anmeldung Istaf

anmeldung Bahnabschluss Frankfurt

anmeldung Strausseelauf

anmeldung Helfer Strausseelauf


Training

anmeldung Training Sommerferien

anmeldung Sommertrainingslager

anmeldung Trainingslager in Kienbaum

anmeldung Trainingsplanung

anmeldung Kontakte Verantwortliche


Mitfahrgelegenheiten

anmeldung Training Kienbaum

anmeldung Training Bundeswehrhalle

anmeldung Wettkämpfe


Sonstiges

anmeldung Austausch Bilder

anmeldung Sportsachen/Schuhe

Anmeldung

Nur für Vereinsmitglieder:



Nach dem Registrieren: Zugriff auf den internen Bereich ist erst nach Freischaltung durch den Administrator möglich

Links


strausseelauf


ksc-logo


logo_lvb


logo_blv


logo_dlv


fartlek


logo_vfl




Powered by Joomla!. Copyright: KSC Strausberg, Abteilung Leichtathletik